KULTURPROGRAMM Herbst 2017

Stückinfo

Suche:

PHILIPP WEBER

"Weber N°5: Ich liebe ihn!"

PHILIPP WEBER

Wie heißt es so schön: Der Mensch

kauft Dinge, die er nicht braucht, um

Leute zu beeindrucken, die er nicht

mag. Und da ist was dran. Viele Produkte

ärgern mich schon, da habe

ich noch nicht einmal bezahlt. Die

Frage ist, warum machen wir da mit?

Die Antwort ist ganz einfach: Marketing.

Marketing vernebelt den Verstand

des Menschen und regt seine

wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Und alle

machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob

Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas

andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, ein Lebensstil, eine Diät oder

noch ein Kind.

Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken.

Und die Frage ist natürlich: Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber.

Sein neues Kabarettprogramm „WEBER N°5: Ich liebe ihn!“ ist ein feuriger

Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung

für den freien Willen. Selbstverständlich wie immer webermäßig

lustig. Frei nach Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines Zwerchfells zu

bedienen!“

PREISE & AUSZEICHNUNGEN

2010 Deutscher Kleinkunstpreis

mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2009 Bayerischer Kabarettpreis

Senkrechtstarter

2008 Lachmessepreis Leipziger Löwenzahn

mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2008 Deutscher Kabarettpreis

Förderpreis, Burgtheater Nürnberg

2007 Salzburger Stier

mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2004 Kleinkunstpreis des Landes

Baden-Württemberg

2002 Passauer Scharfrichterbeil

PUBLIKATIONEN

BÜCHER Ragout vom Mammut

Essen kann jeder!

AUDIO-CDs DURST - Warten auf Merlot

FUTTER – streng verdaulich!

Honeymoon Massaker

Schief ins Leben

Philipp Weber

Karten im VVK inkl. Kombiticket Kassel Plus ab 20,- € ( nicht nummerierte Plätze )bis 22,-€ ( nummerierte Plätze ), ermässigt 17,- bis 19,- €

 

Termine in der Spielzeit :

 

28.10.2017,


 

zurück zum Spielplan